Raucherentwöhnung

Aus Heilkundelexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Weg vom blauen Dunst


Raucherentwöhnung leicht gemacht.

Allein in Deutschland sterben jedes Jahr schätzungsweise 250.000 Menschen an durch das Rauchen verursachten Krankheiten. Jeder dritte Vierzigjährige stirbt an den Folgen eines Herzinfarktes, bevor er das Rentenalter erreicht. Raucher erkranken neunmal häufiger als Nichtraucher an Bronchialkrebs. Das Risiko Blasen-, Mundhöhlen- oder Speiseröhrentumore zu bekommen, ist für sie ebenfalls deutlich höher, das gleiche gilt für die Gefahr einen Schlaganfall zu erleiden. Von den kosmetischen Folgen wie einer frühen Hautalterung einmal ganz abgesehen. Das alles soll keine Ängste heraufbeschwören, es sind einfach Tatsachen, die sich jeder Raucher vor Augen führen sollte.


Raucher schaden sich und anderen.

Doch Raucher gefährden nicht nur ihre eigene Gesundheit. Ausgeatmeter Qualm büßt, wie vielfach bewiesen ist nichts von seiner Gefährlichkeit ein. Kinder rauchender Eltern leiden vielfach häufiger an Asthma und Bronchitis. Für alle Raucher, die wirklich aufhören wollen, gibt es nun ein neuartiges Dreisäulenkonzept das ohne die sonst üblichen Entzugssymptome wie Nervosität und Übellaunigkeit von der Sucht befreit.


Dreisäulenkonzept.

Säule eins besteht aus Vegetativinfusionen, einem Gemisch aus biologischen und homöopathischen Stoffen. Schon während der Infusion verspürt der Patient oftmals die entspannende und Stress lösende Wirkung, so das schlechte Laune und Nervosität erst gar nicht aufkommen.

Die zweite Säule basiert auf einem ausgeklügelten Computerprogramm. Die Suchtinformationen der Zigarette sollen dabei im übertragenen Sinne spiegelbildlich in das zentrale Nervensystem eingeschleust werden und sollen so nach und nach das Verlangen nach Nikotin und Zigaretten auslöschen. Das sind naturheilkundliche Erfahrungswerte, die von der Schulmedizin nicht getragen werden.

Säule drei schließlich besteht aus einem homöopathischen Cocktail, den der Patient zwischen den zehn Behandlungstagen zuhause einnimmt.