Akupunktur

Aus Heilkundelexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Akupunktur gehört zur traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Die TCM ist eine sehr alte Wissenschaft, die auf einige Jahrtausende der Beobachtung, Überlieferung und auf therapeutische Erfahrung zurückblicken kann. Für die TCM ist der menschliche Körper eine Einheit. Alle Körperteile und Organe bzw. Organsysteme sind durch Energiebahnen - sogenannte Meridiane - verbunden.

Yin und Yang

Die TCM basiert auf dem Prinzip von Yin und Yang. Yin und Yang stehen für entgegengesetzte und sich dabei ergänzende Prinzipien bzw. Kräfte. Sie sind nicht starr, sondern in ständiger Wandlung. In der TCM ist das Ziel der Behandlung, der Ausgleich der beiden Pole Yin und Yang.

Lebensenergie Qi

Sind Yin und Yang im menschlichen Körper ausgeglichen, dann kann das Qi fließen. Das Qi hat sehr viele Aspekte und kann deshalb eigentlich nicht übersetzt werden. Vereinfacht wird es als Lebensenergie bezeichnet. Die TCM unterscheidet u.a. das vorgeburtliche Qi, das Nahrungs Qi und das natürliche Atmungs Qi. Kann das Qi nicht fließen, wird der Mensch nach Auffassung der TCM krank.

Der Grund für eine Erkrankung ist immer entweder ein Zuviel oder Zuwenig an Yin und Yang. Verantwortlich dafür können alle Dinge sein, die auf den Menschen Einfluss haben.

Die in den verschiedenen Meridianen fließende Energie der Organe und Funktionskreise wird hier umgelenkt, gestärkt oder beruhigt. Das geschieht durch das Stechen von Nadeln in die Akupunkturpunkte. Damit eng verbunden ist die Moxibustion. Dabei wird getrockneter Beifuß, in Form von "Zigarren" oder kleinen Kegeln, über den Akupunkturpunkten verbrannt. Das Ziel ist vor allem eine Anregung der Körperfunktionen.

Die Schulmedizin, zumal in Deutschland, steht der Akupunktur als Teil der traditionellen chinesischen Medizin, skeptisch gegenüber. Das liegt vor allem daran, dass die Vorstellungen bezüglich der Ursachen und Entwicklung von Krankheiten doch sehr unterschiedlich sind. Dagegen hat die WHO (Weltgesundheitsorganisation) mittlerweile zahlreiche Krankheitsbilder als behandelbar mittels Akupunktur gekennzeichnet.